21.01.2019 | Uni Hannover

Vortrag

 
Börsenhandel im Spannungsbogen geopolitischer Konflikte

Anlegen mit Struktur!

 

Inhalt

Holger Scholze wird die wichtigsten Einflussfaktoren auf die aktuelle Stimmungslage an den Finanzmärkten beschreiben. Dabei spielen die internationalen Handelskonflikte eine tragende Rolle. Aber auch die enorme Bedeutung geldpolitischer Entscheidungen durch die wichtigsten Notenbanken der Welt wird vor allem auch vor dem Hintergrund der aktuellen Zinsdiskussionen analysiert. Im Zuge dessen wird er einige Erkenntnisse aus den Bullenmärkten sowie großen Krisen und Crashs der vergangenen Jahrhunderte herausarbeiten.

Im Fokus stehen sodann Details zu den Einsatzmöglichkeiten und der Funktionsweise verschiedener Wertpapierarten. Dabei nehmen verbriefte Derivate eine besondere Rolle ein. Denn aus der riesigen Palette von Anlage- und Hebelprodukten lässt sich für jedes Szenario das individuell passende Instrument zur Beimischung in ein Wertpapierportfolio herausfiltern.

Darüber hinaus wird Holger Scholze über verschiedene Erlebnisse als Börsenberichterstatter plaudern und dabei auch eigene Börsenerfahrungen in Form kleiner Geschichten preisgeben.

Datum

Montag, 21. Januar 2019
18:00 Uhr

Ort

Gottfried-Wilhelm-Leibnitz-Universität Hannover

Weitere Details werden demnächst hier bekannt gegeben.

Gäste

Interessenten sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei

Unterstützer

Informationsmaterial zum Thema wird den Besuchern der Veranstaltung freundlicherweise durch den Deutschen Derivate Verband (DDV) zur Verfügung gestellt.Deutscher Derivate Verband e.V.

Veranstalter

Akademischer Börsenverein Hannover e.V.

Zurück


« zurück