Aktueller TV-Auftritt

Marktbericht vom Freitag, dem 16.09.2016

  • Kurseinbruch bei der Deutsche Bank:
    Geldhaus droht gigantische Strafe durch US-Justizministerium
  • Volkswagen mit Absatzplus im August
  • Hexensabbat an den Terminbörsen

SCHOLZE.TV

Videos von Holger Scholze jetzt abonnieren

YouTube-Kanal | Holger Scholze

Aktuelle sowie archivierte TV-Berichte von Holger Scholze sind in einem separaten Kanal abrufbar. Um nichts zu verpassen, können Sie die Videos bei YouTube abonnieren.

YouTube-Kanal | Holger Scholze

Video-Kanal
von Holger Scholze


Hier direkt abonnieren YouTube-Kanal | Holger Scholze | abonnieren

NEU: Experten-Desktop

Holger Scholze bei Guidants folgen

Holger Scholze bei Guidants folgen
Ab sofort haben alle Börsenfreunde die Möglichkeit, die persönlichen Beobachtungen und Einschätzungen von Holger Scholze über seinen Experten-Desktop bei Guidants zu verfolgen.

Dieser Service ist kostenfrei!

BVH-Marktindikator

Eine Idee von Holger Scholze

Interview zum neuen BVH-Marktindikator
Thomas Zuleck, Holger Scholze, Tim Henning

Holger Scholze ist seit 1995 eng mit dem Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen (BVH) verbunden. Um der ehrenamtlichen Arbeit der mehr als 8.500 Studenten für die Aktienkultur in Deutschland mehr Aufmerksamkeit zu verleihen und den aktiven Börsianern eine weitere Orientierungshilfe zu geben, kam Holger Scholze auf die Idee, einen neuen Stimmungsindex ins Leben zu rufen. Dieser wurde am 1. Juli 2014 erstmals veröffentlicht.

BVH-Marktindikator

             

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

+0,29

+0,38

+0,39

-0,02

+0,24

+0,24

Nächster Indikatorwert: 4. Oktober 2016, 12:00 Uhr

Sekundengenauer Ergebnisdienst hier abrufbar BVH-Marktindikator | Ergebnisdienst

Details zur Umfrage:
TV-Bericht Juli 2014 TV-Bericht | BVH-Marktindikator | Juli 2014
TV-Bericht November 2014 TV-Bericht | BVH-Marktindikator | November 2014
TV-Bericht Dezember 2014 TV-Bericht | BVH-Marktindikator | Dezember 2014

TV-Bericht vom 1. Juli 2016

Der BVH-Marktindikator zeigt für den Monat Juli den stärksten Einbruch seiner Geschichte. Offensichtlich wurde dieser durch das "Brexit"-Votum hervorgerufen. Der akademische Börsennachwuchs erwartet eine schwache Marktentwicklung in den kommenden Wochen. Holger Scholze berichtete am 1. Juli über den aktuellen Stand des Stimmungsbarometers.


« zurück